Öffnungszeiten: Mo - Fr: 10.00 - 19.00 Uhr • Sa: 10.00 - 16.00 Uhr • So: Freie Möbelschau von 13.00 - 17.00 Uhr
Abverkauf - Bis zu 60% reduziert!
Abverkauf - Bis zu 60% reduziert!
Abverkauf - Bis zu 60% reduziert!
Abverkauf - Bis zu 60% reduziert!
Abverkauf - Bis zu 60% reduziert!

CASA  - Aktueller Prospekt

  Teaser Casa - Saisonprospekt 1 2017

  Prospekt als PDF-Download!

CASA - Jahreskatalog 2017

 Teaser Casa - Jahreskatalog 2017

  Jahreskatalog als PDF-Download!

Polstermöbel aus Leder – Reinigung und Pflege

Sitzmöbel aus echtem Leder sind klassische Möbelstücke, die Qualität und Wertigkeit vermitteln. Das feine Material macht die Möbel zu besonders hochwertigen und robusten Möbelstücken. Damit Ledermöbel lange attraktiv und natürlich bleiben, sollten sie regelmäßig gereinigt und gepflegt werden. Weil sich die Oberfläche des Leders nicht selber regenerieren kann, ist es wichtig ihr von Zeit zu Zeit Feuchtigkeits- und Pflegewirkstoffe von außen zuzuführen. Mit der richtigen Behandlung wird so das Leder vor Austrocknung und Verbleichen geschützt. Auch wenn mal ein Malheur passiert und Rotwein oder Schokolade unschöne Spuren auf dem Möbelstück hinterlassen, zählt die richtige Fleckenentfernung.

 7 Tipps für schöne Ledermöbel

  • Erst reinigen – dann pflegen! Erst wenn die Oberfläche des Leders frei von Schmutzpartikeln ist, kann das Leder geeignete Pflegeprodukte auch aufnehmen. Verschmutzungen würden andernfalls mit dem Pflegemittel in das Leder hineingearbeitet.
  • Zu viel Nässe schadet! Bei der Reinigung sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass das Leder nicht durchnässt. Geeignet sind nebelfeuchte Lappen, mit denen sich oberflächliche Verschmutzung problemlos entfernen lässt.
  • Mikrofasertücher sind Tabu! Sie können die empfindliche Oberfläche des Leders angreifen.
  • Schutz vor Wasserflecken! Zum Schutz vor Kalkflecken und Rändern sollte bei der Reinigung destilliertes Wasser verwendet werden.
  • Imprägnieren! Eine für die jeweilige Lederart geeignete Imprägnierung schützt das Leder vor Verfärbungen durch z.B. dunkle Jeans oder farbige Kissenbezüge.
  • Direktes Sonnenlicht kann das Leder ausbleichen! Stellen Sie Ledermöbel unbedingt so auf, dass sie vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sind.
  • Hitze trocknet aus! Sonnenstrahlen und Heizungsnähe können die Oberfläche des Leders austrocknen und sie brüchig werden lassen. Ledermöbel sollten deshalb in ausreichendem Abstand zu Heizkörpern stehen, damit sie rundherum genügend belüftet werden.

Individuelle Pflege für jede Lederart

Weil sich die unterschiedlichen Lederarten in ihrer Beschaffenheit und Oberflächenstruktur sehr voneinander unterscheiden, ist es wichtig das richtige Mittel für das jeweilige Leder zu verwenden.


Polstermöbel aus glattem Leder sind relativ unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen und verhältnismäßig leicht zu reinigen und zu pflegen.  Die Hautseite, auch Narbenseite genannt, liegt bei glatten Ledern außen, was die natürliche Hautstruktur und Narbung der Tierhaut erkennen lässt. Das Leder ist meistens relativ dick und sehr robust. Glattleder können mit einem nebelfeuchten Tuch schnell und einfach von Verschmutzungen gereinigt und anschließend mit einer geeigneten Lederpflegecreme für Glattleder mit Feuchtigkeit und Lichtschutz versorgt werden.


Raues Leder (Nubuk-, Velours- oder Wildleder) ist besonders weich, geschmeidig und offenporig, was es sehr empfindlich gegenüber äußeren Einflüssen macht. Raue Lederarten erfordern eine intensive Pflege. Spezielle Reinigungs- und Pflegeprodukte für raue Leder bieten optimale Feuchtigkeitszufuhr, ausreichend Rückfettung, geeigneten Lichtschutz und schützende Imprägnierung.  


Die Firma LCK Lederpflege hat für jede Lederart eine passende Reinigungs- und Pflegeserie. Wenn Ihnen Hersteller und Lederbezeichnung -z.B. aus Ihrer Rechnung- bekannt sind, wird Ihnen im Shop exakt das passende Pflegemittel vorgeschlagen.