Öffnungszeiten: Mo - Fr: 10.00 - 19.00 Uhr • Sa: 10.00 - 18.00 Uhr • So: Freie Möbelschau von 13.00 - 17.00 Uhr

CASA  - Aktueller Prospekt

  Teaser Casa - Jubiläumsprospekt 1 2017

  Prospekt als PDF-Download!

CASA  - Jahreskatalog 2018

  Teaser Casa - Hauptkatalog 2018

Möbel aus Buchenholz

Das in Deutschland weit verbreitete rotkernige Buchenholz ist für die Herstellung von Möbeln sehr beliebt. Doch nicht alleine wegen des heimischen Anbaus und dem Wegfall langer und teurer Importwege ist Buchenholz für die Fertigung von Möbeln bestens geeignet. Die hohe Stabilität des hochwertigen Holzes und die gute Haltbarkeit machen Buchenholz zu einem idealen Werkstoff. Weil das Holz der Buche sogar fester als Eichenholz ist, wird es z.B. häufig für die Herstellung von stabilen Sitzmöbeln verwendet. Buchenholz eignet sich außerdem hervorragend für die Herstellung von Bugholzmöbeln, bei denen mit einem um 1830 entwickelten Verfahren das Holz unter Einwirkung von Wasserdampf langsam gebogen wird. So entstanden z.B. die von Thonet entworfenen Bugholzstühle, die mit ihrer geschwungenen Lehne heute noch als Designklassiker gelten.

Eigenschaften von Buchenholz

Buchenholz ist ein äußerst festes und schweres Holz, das besonders stabil und haltbar ist. Trotz der hohen Festigkeit weist Buchenholz eine gute Elastizität auf, weswegen es sich sehr gut verarbeiten und verbiegen lässt. Vor witterungsbedingten Einflüssen sollte Buchenholz unbedingt gut mit einer geeigneten Oberflächenbehandlung geschützt werden, dann ist es auch für den Einsatz im Außenbereich geeignet.

Buchenholz in Zahlen:

Härtegrad:    hart
Brinell-Härte:    35 N/mm²
Dichte:    ca. 620 kg/m³
Biegefestigkeit:    90 - 120 N/mm²


Aussehen von Buchenholz:

Massives Buchenholz hat eine dezente und gleichmäßige Porenstruktur. Die charakteristische hell-gelbliche bis hell-bräunliche Färbung des Holzes sorgt für eine dezente und warme Ausstrahlung. Das Holz von älteren Bäumen kann bis ins Rotbraune tendieren. Grundsätzlich gilt: je älter das Buchenholz, desto rötlicher die Färbung.


Massivholzmöbel aus Kernbuche (Astbuche):

Gerade in den letzten Jahren erfreuen sich Möbel aus Kernbuche (auch Astbuche oder Wildbuche genannt) besonders großer Beliebtheit. Kernbuchenholz ist das Holz einer älteren Rotbuche, das sich durch eine auffällige und rustikale Maserung auszeichnet. Im Alter von 80 bis 150 Jahren entwickelt die Rotbuche einen roten Kern innerhalb ihres Stammes. Dieses Holz weist gegenüber jungem Buchenholz eine viel markantere und lebhaftere Maserung auf. Astlöcher und derbe Strukturen geben dem Holz einen besonders natürlichen Charakter. Was früher als minderwertiges Holz aussortiert wurde, wird heute gezielt für die Herstellung von  charaktervollen Trendmöbeln eingesetzt.